Nächstes Quartals-Update für Diablo 4

Fertigkeiten, Talente, Verzauberungs-System der Zauberin & Langzeitfortschritte

Blizzard Entertainment liefert pro Quartal neue Informationen zum kommenden Action-Rollenspiel "Diablo 4". Es ist wieder soweit.

Screenshot

Blizzard Entertainment hat ein neues Quartals-Update zu "Diablo 4" veröffentlicht, in dem die Fertigkeiten und Talente, das Verzauberungssystem der Zauberin sowie das System für Langzeitfortschritte besprochen werden. Die ausführlichen Informationen können in Deutsch auf der offiziellen Seite angesehen werden.

Der Game-Director Luis Barriga zum neuesten Update: "Hallo und willkommen zu unserem neuesten Quartalsupdate der Entwickler zu Diablo IV. Wir haben uns sehr über eure Meinungen zu unserem letzten Blog gefreut und viele der Diskussionen mitverfolgt, die in der Community geführt wurden. Es freut uns zu hören, dass ihr die regelmässigen Updates und den Blick hinter die Kulissen zu schätzen wisst. Ausserdem freuen wir uns sehr über all die positiven Reaktionen auf die Illustrationen, die Videosequenzen und das Gameplay in der neuen offenen Spielwelt der Diablo-Reihe. Das Team hat sich viele konstruktive Rückmeldungen zur aktuellen Designrichtung des Gegenstandssystems sehr genau angesehen und wir sollten später dieses Jahr Neuigkeiten zu diesem Thema haben. Ein paar der Fortschritte, die wir bisher gemacht haben, stehen in direkter Verbindung zu den Fragen der Community. Haltet also die Augen offen!"

Er setzt fort: "Ich freue mich riesig, euch heute diese Details in unserem Update zu präsentieren. Unser Lead Systems Designer David Kim wird euch einen tieferen Einblick in die Funktionsweise der neuen Fertigkeits- und Talentsysteme gewähren. Wir testen die neuen Systeme momentan und das bisherige Feedback ist vielversprechend. Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag gefällt. Wie immer werden wir die Gespräche in unseren Foren sowie auf anderen Community-Websites aufmerksam verfolgen. Vielen Dank für euer kontinuierliches Feedback und eure Unterstützung während der Entwicklung des Spiels."

Michael Sosinka News