Neues Quartals-Update für Diablo 4

Fertigkeitsbaum, Primärattribute, Waffentypen & mehr

Blizzard Entertainment liefert im aktuelle Quartals-Update weitere umfangreiche Informationen zum Action-Rollenspiel "Diablo 4".

Screenshot

Blizzard Entertainment hat ein neues Quartals-Update zu "Diablo 4" veröffentlicht, in dem Fertigkeitsbaum, Primärattribute, Waffentypen, Qualitäten der Gegenstände, legendäre Affixe und einzigartige Gegenstände besprochen werden. Die ausführlichen Informationen zu den einzelnen Themen können in Deutsch auf der offiziellen Seite angesehen werden.

Es heißt: "Die Entwicklung des Spiels geht in stetigem Tempo voran. Wir freuen uns, euch mehrere große Updates und Überarbeitungen vorzustellen, an denen das Team lange gearbeitet hat und die wir vor den Feiertagen fertigstellen wollen. Heute geht es um eine dieser größeren Überarbeitungen, die ein überaus gefragtes Thema dieses Jahres betrifft: das Gegenstandssystem. Gegenstände sind das Lebenselixier von Diablo. Sie sind das Element des Spiels, das unsere Fantasie anregt und uns motiviert, immer weiter zu spielen. Sie lassen die Frage aufkommen: „Was wäre, wenn?“, nachdem wir das Spiel beendet haben. Egal, ob ihr sehnsüchtig auf das nächste göttliche Ausrüstungsteil mit perfekten Werten wartet oder wie ein verrückter Wissenschaftler mögliche Kombinationen in eurem Kopf durchgeht: Gegenstände spielen zweifellos eine wichtige Rolle dabei, Diablo so fesselnd zu gestalten und von anderen Spielen abzuheben."

Blizzard Entertainment führt fort: "Da uns bewusst ist, wie wichtig ein gutes Gegenstandssystem ist, haben wir frühem Feedback von Spielern zu diesem Spielelement besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Wir wussten, dass zwischen unserer Präsentation auf der BlizzCon 2019, den folgenden Blogeinträgen und der finalen Veröffentlichung des Spiels mehrere Überarbeitungen nötig sind. Von unseren früheren Diablo-Spielen wussten wir auch, dass wir einiges an Zeit und Ressourcen benötigen werden, um diese Überarbeitungen umzusetzen - aus diesem Grund sind sie fest in unserem Zeitplan verankert. All euer Feedback hat uns dazu ermutigt, ein paar dieser Überarbeitungen schon früher anzugehen, damit wir euch so schnell wie möglich unseren neusten Ansatz vorstellen können."

Michael Sosinka News