Termin für 16. Saison von Diablo 3

Blizzard nennt Details

Blizzard Entertainment hat bekannt gegeben, wann die 16. Saison von "Diablo 3" startet und was darin geboten wird.

Screenshot

Am 18. Januar 2019 startet Saison 16 für "Diablo 3". Im Gepäck ist natürlich auch ein neues Update. Blizzard Entertainment hat verraten, was geboten wird. Ein neues Saisonthema: "Anders als die vorangegangenen Saisons bringt Saison 16 einen brandneuen Stärkungseffekt ins Spiel. Für die Dauer von Saison 16 profitieren alle saisonalen Spieler von der legendären Eigenschaft des Rings des königlichen Prunks. Das heißt, dass die Spieler den Gegenstand nicht sammeln oder ausrüsten müssen, um seine Fähigkeit nutzen zu können. Aber nicht vergessen: Dieser Stärkungseffekt ist nicht mit zusätzlichen Ringen des königlichen Prunks stapelbar - egal, ob sie ausgerüstet sind oder sich im Schmuckplatz in Kanais Würfel befinden."

Neue kosmetische Belohnungen: "Wie gewohnt gibt es auch in Saison 16 neue kosmetische Belohnungen, die durch den Fortschritt in der Saisonreise freigeschaltet werden. Zusätzlich zum Kopfschutz und Schulterschutz des exklusiven Sets des Eroberers wird es eine brandneue Serie von Porträtrahmen geben, die thematisch rund um den Ruf des Abenteuers angesiedelt sind. Für die eifrigsten Sammler kosmetischer Gegenstände haben wir ein Paar Flügel, die eines Herrschers würdig sind. Als Inspirationsquelle für die Schwingen von Lempo dienten einige der edelsten Kreaturen Sanktuarios."

Saisonspezifische Errungenschaften: "Die Rotation der saisonspezifischen Errungenschaften geht weiter. Die schnellsten Nephalem können sich daran versuchen, für Dämon der Geschwindigkeit/Stromlinienförmig ein Nephalemportal auf der Maximalstufe in unter zwei Minuten auf der Schwierigkeitsstufe Qual X abzuschließen. Für Mineraliensammlung/Ich muss sie alle haben müssen Spieler ihre legendären Edelsteine ordentlich aufpolieren. Die Herausforderung ist geschafft, wenn drei legendäre Edelsteine auf Stufe 65 aufgewertet sind. Und für die wildesten und schnellsten Dämonentöter ist Bossmodus/Eine Klasse für sich die passende Herausforderung."

Die folgenden Bosse müssen auf Maximalstufe in unter zwanzig Minuten auf der Schwierigkeitsstufe Qual X besiegt werden:

  • Der Skelettkönig
  • Der Schlächter
  • Zoltun Kull
  • Ghom
  • Cydaea
  • Rakanoth
  • Diablo
  • Adria
  • Königin Araneae
  • Maghda
  • Belial
  • Belagerungsbrecherbestie
  • Azmodan
  • Izual
  • Urzael
  • Malthael

Es heißt weiter: "Für Verflucht und zugenäht!/Wer hätte das gedacht? müssen Spieler eine beliebige verfluchte Truhe aufstöbern, für die Monster getötet werden müssen, und 350 oder mehr Monster auf Maximalstufe auf der Schwierigkeitsstufe Qual X oder höher besiegen. Und schließlich können Spieler bei Portalomanie/Dynastie ihr Können mit mehreren Klassen unter Beweis stellen, indem sie ein Großes Nephalemportal (Solospiel) der Stufe 55 mit den vollständigen Boni von sechs verschiedenen Klassensets abschließen."

Zu "Haedrigs Geschenk" wird gesagt: "Außerdem gibt es wieder ein neues Klassenset in Form von Haedrigs Geschenk, das Spieler für den Abschluss bestimmter Etappen der Saisonreise bekommen. Das Set hängt von der Klasse des Charakters ab, mit dem Haedrigs Geschenke geöffnet werden. Wer ein vollständiges Klassenset ergattern will, sollte alle Geschenke mit demselben Charakter öffnen!"

Folgende Sets werden in Saison 16 durch "Haedrigs Geschenk" verliehen:

  • Barbar – Ruf des unsterblichen Königs
  • Kreuzritter – Sucher des Lichts
  • Dämonenjäger – Natalyas Rache
  • Mönch – Ulianas List
  • Totenbeschwörer – Trag'Ouls Avatar
  • Hexendoktor – Geist von Arachyr
  • Zauberer – Vyrs verblüffende Arcana

Vereinfachungen: "Ausgehend vom Feedback der Spieler haben wir einige häufig gewünschte Änderungen vorgenommen, um das allgemeine Spielgefühl von Diablo zu verbessern. Das schließt kleinere Anpassungen ein, wie das Entfernen legendärer Tränke aus dem Spielerinventar, damit sie keinen Platz mehr wegnehmen, aber auch größere Änderungen wie die deutlichere Hervorhebung archaischer legendärer Gegenstände."

Änderungen an Klassensets: "Die Balanceänderungen aus Patch 2.6.1 hatten ein paar Saisons Zeit, sich zu etablieren, wodurch die meisten Klassen und Builds ihre Leistungskomfortzone finden konnten. Mit Patch 2.6.4 haben wir einige der besten Builds identifiziert, wie den Schuldspruch-Kreuzritter und Rathmas Totenbeschwörer, und wir wollen möglichst viele der anderen Klassen-Builds auf die gleiche Stufe heben." Weitere Infos stehen auf der offiziellen Seite zur Verfügung.

Michael Sosinka News