Diablo 3

Jede Menge Beta-Einladungen für nordamerikanische Spieler

Zahlreiche Nordamerikaner berichteten heute, dass ihr Konto für den Betatest zu "Diablo 3" freigeschaltet wurde. Normalerweise werden an die Glücklichen Keys rausgegeben, dieses Mal wurden die Konten direkt freigeschaltet.

Oftmals ist das ein Zeichen dafür, dass ein Stresstest unmittelbar bevor steht, da sehr viele Spieler gleichzeitig eingeladen werden. Ein Stresstest wiederum bedeutet, dass auch der Release langsam aber sicher in die Nähe rückt.

ScreenshotLangsam ist hier das Stichwort ... denn wie so oft, hat auch diese Sache einen Haken. Community Manager Bashiok äußert im offiziellen Forum, dass die Beta-Server derzeit im nordamerikanischen Raum stehen und diese Spiele demnach auch die meisten Einladungen erhalten. Trotzdem sei auch eine so große Welle an Einladungen für Europäer geplant.

Bereits letztes Jahr kündigte Blizzard an, dass man in Wellen noch weitere Server für die Beta aufstellen wolle, abgesehen von Nordamerika. Grundlegend ist das zwar gut, da es bedeutet, dass wir Europäer schneller oder überhaupt an einen Zugang kommen, doch ein pünktlicher Release wäre tatsächlich noch besser. Und ob das Aufstellen neuer Server in anderen Regionen so sinnvoll ist, wenn doch eine Veröffentlichung unmittelbar bevor steht?

Ihr versteht sicher den Zusammenhang. Zieht Blizzard durch, was letztes Jahr angekündigt wurde, dann könnte es mit dem Release doch noch etwas länger dauern.

News Sharlet