Diablo 3

Süd-Korea, Blizzard, Level 40 und viel Geld

Wenn in Süd-Korea nicht gerade unzählige Menschen auf ihren Fernseher starren und irgendwelchen Menschen beim "StarCraft" spielen zusehen, findet man sie entweder in "World of Warcraft" oder "Diablo 3"... nunja, wenn "(Bug)iablo 3" mal laufen würde. Aus diesem Grund hat sich Blizzard nun dazu entschieden, unter gewissen Umständen Geld zurückzuerstatten.

ScreenshotWer zufälligerweise in Süd-Korea lebt, seinen "Diablo 3" Charakter noch nicht über Level 40 hinaus gespielt hat, bekommt nun die Möglichkeit von Blizzard eine Rückerstattung diverser Kosten zu verlangen. Grund hierfür sind die hohen Time-Outs, Connection-Probleme und unseren allseits geliebten Fehler "37". Jedoch müssten sich die Spieler ranhalten, das Angebot gilt nur bis zum 3. Juli.

Doch wird Blizzard das Ganze auch in Zukunft in Süd-Korea fortsetzen. Dann aber nur für Spieler, die sich innerhalb von 14 Tagen melden und dabei noch nicht Stufe 20 überschritten haben.

"Diablo 3" ist einer der Titel des Jahres (2012), auf welche die Spieler weltweit mit Spannung warten. Die dritte Inkarnation der überaus erfolgreichen "Diablo"-Serie! Mit der "Ultimate Evil Edition" erschien im August 2014 der Titel mit allen AddOns auch gleich noch für PS4 und Xbox One.

News Flo