Diablo 3

Finger weg von den Mods

Für den dritten Teil der beliebten "Diablo"-Reihe untersagt Blizzard nach wie vor die Nutzung von Modifikationen von Drittanbietern. Anscheinend unterhielten sich einige Nutzer im offiziellen Forum über unerlaubte Modifikationen.

ScreenshotBeim Thema der unerlaubten Mods ging es um das Abdunkeln des Spiels. Der Blizzard-Mitarbeiter Vaeflare schaltete sich in diese Unterhaltung ein und gab an, dass das Aktivieren dieser oder anderer Modifikationen nicht erlaubt sei.

Wer glaubt, dass diese Verwarnung voreilig ausgesprochen ist, der sollte sich zu Gemüte führen, wie der Name des Beitrags lautete ... "Probiert diese Mod aus". Klingt eindeutig, oder?

Die Spieler gaben im Forum außerdem an, dass noch niemand für die Mod-Nutzung gebannt worden sei. Der Blizzard-Mitarbeiter gibt daher an, dass die Nutzung von Modifikationen von Drittanbietern für "Diablo 3" nicht erlaubt ist. Nicht nur, dass sie nicht unterstützt werden - die Nutzung der Mods von den Spielern kann außerdem zu einer dauerhaften Schließung des "Diablo 3"-Accounts führen. Und dabei ist es egal, um welche minimale Modifikation es sich handelt. 

"Diablo 3" ist einer der Titel des Jahres (2012), auf welche die Spieler weltweit mit Spannung warten. Die dritte Inkarnation der überaus erfolgreichen "Diablo"-Serie! Mit der "Ultimate Evil Edition" erschien im August 2014 der Titel mit allen AddOns auch gleich noch für PS4 und Xbox One.

News Sharlet