Diablo 3

Echtgeld-Auktionshaus - der erste Eindruck

Wie wir bereits vor einigen Tagen berichteten, startete das Echtgeld-Auktionshaus von "Diablo III" am vergangenen Freitag, nachdem das System in Amerika kurz zuvor online ging.

ScreenshotAb sofort könnt ihr Gegenstände aus dem Spiel für echtes Geld verkaufen und andersherum reales Geld einzahlen, um euch im Echtgeld-Auktionshaus einzukleiden. Gegenstände, die in Mengen verkauft werden können (etwa Gold oder Edelsteine), sollen in Kürze ebenfalls für das Echtgeld-Auktionshaus freigeschaltet werden.

Im Moment gibt es im Auktionshaus zahlreiche Angebote mit absurd hohen Preisen. Immerhin hat Blizzard einen Maximalpreis von 250 Euro festgelegt. Für jede Auktion - egal wie hoch der Preis des Gegenstandes ist - geht ein Euro Gebühr direkt an Blizzard.

Habt ihr das Echtgeld-Auktionshaus schon ausprobiert und wie gefällt es euch bislang?

"Diablo 3" ist einer der Titel des Jahres (2012), auf welche die Spieler weltweit mit Spannung warten. Die dritte Inkarnation der überaus erfolgreichen "Diablo"-Serie! Mit der "Ultimate Evil Edition" erschien im August 2014 der Titel mit allen AddOns auch gleich noch für PS4 und Xbox One.

News Sharlet