Story Creative Lead von Destiny verlässt Bungie

Nach 13 Jahren

Der Bungie-Veteran CJ Cowan hat das Studio nach 13 Jahren verlassen. Zuletzt hat er als Story Creative Lead an "Destiny" gearbeitet.

Screenshot

CJ Cowan, der 13 Jahre bei Bungie war, hat das Studio verlassen. Er hat nicht gesagt, warum er sich zu diesem Schritt entschieden hat und wohin es ihn verschlagen wird. CJ Cowan war zuletzt der Story Creative Lead von "Destiny".

CJ Cowan hat im Jahr 2003 bei Bungie angefangen und hat zunächst als Cinematic Designer an "Halo 2" gearbeitet. Außerdem war er der Director of Cinematics für "Halo 3", "Halo 3: ODST" und "Halo: Reach". Seit dem November 2015 war bis zu seinem Weggang der Story Creative Lead von "Destiny".

Destiny verbindet Sci-Fi-Storytelling, für das Bungie bekannt ist, mit intensiver First-Person-Action in einem sich entwickelnden, cineastisch inszenierten Universum. Darüber hinaus bietet Destiny eine noch nie dagewesene Social-Gaming-Erfahrung für Konsolen, bei der die Spieler eine lebendige Welt entdecken können, in der alles verbunden ist, und spannende soziale Plattformen zur Verfügung haben, auf denen sie zusammenkommen können, um ihre Erfolge zu feiern oder um sich mit ihren Freunden oder im Alleingang zu unvergesslichen Abenteuern aufzumachen.

News Michael Sosinka