Destiny

Release-Termin kann eingehalten werden

Der Science-Fiction-Shooter "Destiny" wird im September 2014 auf den Markt kommen. Der Chief Operating Officer Pete Parsons verrät nun im Gespräch ein paar Details zur Entwicklung.

Screenshot

So heißt es, dass sich das Spiel derzeit absolut im Zeitplan befinden würde, was bedeutet, dass "Destiny" planmäßig im September 2014 an den Start gehen kann.

Parsons beschreibt, dass man ein "fantastisches Team" habe und sehr nahe an der Auslieferung von "Destiny" sei. Derzeit beschäftigt sich das Team vor allem mit vielen Feinarbeiten, die noch erledigt werden müssen. Unter anderem geht es dabei um Tweaking und Tuning, vieles ist allerdings schon fertiggestellt.

Der Chief Operating Officer bestätigt außerdem, dass der Weggang von Marty O'Donnell, dem Komponisten des Studios, keine Auswirkungen auf die weiteren Arbeiten an "Destiny" hat. Er hatte erst vergangene Woche ohne Angabe von Gründen seinen Job im Hause Bungie an den Nagel gehangen, heißt es. Im Spiel taucht seine Musik wie geplant auf und auch die Musik von Michael Salvatori wird integriert.

Destiny verbindet Sci-Fi-Storytelling, für das Bungie bekannt ist, mit intensiver First-Person-Action in einem sich entwickelnden, cineastisch inszenierten Universum. Darüber hinaus bietet Destiny eine noch nie dagewesene Social-Gaming-Erfahrung für Konsolen, bei der die Spieler eine lebendige Welt entdecken können, in der alles verbunden ist, und spannende soziale Plattformen zur Verfügung haben, auf denen sie zusammenkommen können, um ihre Erfolge zu feiern oder um sich mit ihren Freunden oder im Alleingang zu unvergesslichen Abenteuern aufzumachen.

Sharlet News