Matchmaking für Weekly Heroic Strikes in Destiny

Mit Update 1.1.1

Mit dem Update 1.1.1 für "Destiny" wird Bungie ein Matchmaking-System für die Weekly Heroic Strikes einführen. Keine Änderungen gibt es bei den Nightfall-Missionen und den Raids.

Screenshot

Das kommende Update 1.1.1, das noch im Februar 2015 für den Sci-Fi-Shooter "Destiny" veröffentlicht werden soll, bekommt ein interessantes Feature spendiert. Bungie wird nämlich ein Matchmaking-System für die Weekly Heroic Strikes einführen. Wenn also gerade keine Freunde online sind, kann man sich gerne mit anderen Spielern begnügen. Der Nachteil ist jedoch, dass man die Weekly Heroic Strikes nach dem Update nicht mehr alleine in Angriff nehmen kann.

Für die Nightfall-Missionen wird es vorest keine Änderungen geben. Auch bei den Raids plant Bungie weiterhin kein Matchmaking einzuführen. Dennoch denkt Bungie laut eigenen Angaben darüber nach, wie man das Finden von Spielern für Raids und Nightfall-Missionen einfach gestalten könnte. Was bringt der Patch noch mit sich? Unter anderem werden beim Eisenbanner-Event mehr Maps unterstützt.

Destiny verbindet Sci-Fi-Storytelling, für das Bungie bekannt ist, mit intensiver First-Person-Action in einem sich entwickelnden, cineastisch inszenierten Universum. Darüber hinaus bietet Destiny eine noch nie dagewesene Social-Gaming-Erfahrung für Konsolen, bei der die Spieler eine lebendige Welt entdecken können, in der alles verbunden ist, und spannende soziale Plattformen zur Verfügung haben, auf denen sie zusammenkommen können, um ihre Erfolge zu feiern oder um sich mit ihren Freunden oder im Alleingang zu unvergesslichen Abenteuern aufzumachen.

Michael Sosinka News