Kein 10-Jahres-Plan für Destiny

Es geht aber weiter

Laut Bungies Community and Marketing Relations Manager Eric Osborne gibt es gar keinen konkreten 10-Jahres-Plan für "Destiny".

Screenshot

Es wurde immer wieder darüber berichtet, dass Bungie und Activision für "Destiny" einen 10-Jahres-Plan verfolgen, sogar schon vor dem Release des Titels. Bungies Community and Marketing Relations Manager Eric Osborne hat in der aktuellen Ausgabe der Edge jedoch erklärt, dass es eine solche Abmachung gar nicht gibt, auch wenn natürlich klar sein dürfte, dass es mit "Destiny" weiter gehen wird.

"Es wurde zu dieser Erzählung. Ich meine, ich fahre einen Honda Civic. Ich weiß gar nichts über 500 Millionen US-Dollar. Ein 10-Jahres-Plan? Es ist eine zehnjährige Partnerschaft. Es hat nichts mit der Entwicklung des dazugehörigen Spiels zu tun," so Eric Osborne, der ergänzte, dass es lächerlich sei, bereits über einen 10-Jahres-Plan nachzudenken, bevor "Destiny" überhaupt veröffentlicht wurde.

Destiny verbindet Sci-Fi-Storytelling, für das Bungie bekannt ist, mit intensiver First-Person-Action in einem sich entwickelnden, cineastisch inszenierten Universum. Darüber hinaus bietet Destiny eine noch nie dagewesene Social-Gaming-Erfahrung für Konsolen, bei der die Spieler eine lebendige Welt entdecken können, in der alles verbunden ist, und spannende soziale Plattformen zur Verfügung haben, auf denen sie zusammenkommen können, um ihre Erfolge zu feiern oder um sich mit ihren Freunden oder im Alleingang zu unvergesslichen Abenteuern aufzumachen.

News Michael Sosinka