Fast 13 Millionen Spieler in Destiny

Knapp 23 Millionen Guardians wurden erstellt

Bungie hat bekannt gegeben, dass der Sci-Fi-Shooter "Destiny" von fast 13 Millionen Spielern gespielt wurde. Dabei wurden 22,93 Millionen Guardians erstellt.

ScreenshotBungie hat bekannt gegeben, dass den Sci-Fi-Shooter "Destiny" fast 13 Millionen Spieler gespielt haben. Am 19. Dezember 2014 waren es genauer gesagt 12.869.066 Gamer. Darüber hinaus hat das Studio verraten, dass diese 13 Millionen Spieler 22,93 Millionen Guardians erstellt haben. Insgesamt kommen alle Besitzer von "Destiny" auf eine Spielzeit von 872.404.449 Stunden.

Atheon, der Endboss des ersten Raids, wurde etwa 2,4 Millionen Mal besiegt und der Crota-Raid wurde bis zum 19. Dezember 2014 genau 769 Mal erfolgreich beendet, wobei die Zahlt laut Bungie schnell ansteigt. Bei den 13 Millionen Spielern weiß man allerdings nicht, ob Bungie die Demo dazu zählt, die am 19. Novmber 2014 für die PlayStation 3 und die PlayStation 4 veröffentlicht wurde. Anfang November 2014 sprach Bungie noch von 9,5 Millionen registrierten Spielern. Derzeit arbeiten übrigens mehr als 500 Menschen an "Destiny".

Destiny verbindet Sci-Fi-Storytelling, für das Bungie bekannt ist, mit intensiver First-Person-Action in einem sich entwickelnden, cineastisch inszenierten Universum. Darüber hinaus bietet Destiny eine noch nie dagewesene Social-Gaming-Erfahrung für Konsolen, bei der die Spieler eine lebendige Welt entdecken können, in der alles verbunden ist, und spannende soziale Plattformen zur Verfügung haben, auf denen sie zusammenkommen können, um ihre Erfolge zu feiern oder um sich mit ihren Freunden oder im Alleingang zu unvergesslichen Abenteuern aufzumachen.

News Michael Sosinka