Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords nicht für Xbox 360 & PS3

Viele Änderungen für die alte Konsolen-Generation

Da "Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords" nicht mehr für die Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen, müssen sich Besitzer der alten Konsolen auf viele Einschränkungen gefasst machen.

Screenshot

Die Erweiterung "Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords" wird bekanntlich nicht mehr für die Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen. Allerdings hat Bungie ebenfalls bestätigt, dass ab dem August 2016 die "Destiny"-Updates und Inhaltsveröffentlichungen nur noch auf der PlayStation 4 sowie der Xbox One verfügbar sein werden. Die PlayStation 3 und die Xbox 360 werden darauf verzichten müssen.

"Destiny: König der Besessenen" wird auch weiterhin auf der PlayStation 3 sowie der Xbox 360 spielbar sein. Doch die Besitzer auf den alten Konsolen werden nur begrenzten Zugang zu den folgenden Inhalten haben:

  • Zukünftige Spiel-Updates und Inhaltsveröffentlichungen
  • Manche Destiny-Events und -Inhalte
  • Silberkäufe
  • Zugriff auf neue Everversumsgegenstandskäufe über Konsolengenerationen
  • Manche Gefährten-Features auf der App und Bungie.net

"Prüfungen von Osiris", "Eisenbanner" und Live-Events werden nicht mehr auf den alten Konsolen spielbar sein. Heroische Missionen und Strikes, tägliche und wöchentliche Schmelztiegel-Herausforderungen, Raid- und Boss-Herausforderungen, Gefängnis der Alten und Herausforderung der Ältesten, Waffentag-Bestellungen und Testwaffen sowie Xur werden weiterhin zur Verfügung stehen. Ab Anfang August 2016 werden jedoch die meisten Methoden für den Silberkauf auf den alten Konsolen deaktiviert. Dies betrifft die folgenden Methoden des Silberkaufs:

  • Die "Silber kaufen"-Option im Spiel im Everversum
  • PS3 Silber-Add-Ons vom PSN Store auf Konsolen oder Web-Browsern
  • Xbox 360 Silber-Add-Ons vom Xbox Store auf Konsolen oder Web-Browsern

Spieler, die von einer alten Konsole entweder auf die PlayStation 4 oder die Xbox One upgraden wollen, müssen das Folgende erfüllen, um ihren Fortschritt zu behalten:

  • Man muss innerhalb der gleichen Konsolenfamilie upgraden.
  • Man muss sich mit derselben PSN-ID oder demselben Gamertag bei Destiny anmelden.
  • Man muss ab August 2016 einen Konto-Import durchführen.
  • Es kann sein, dass man manche Destiny-Inhalte erneut für die neue Konsole kaufen muss.

Im deutschen FAQ finden sich ausführliche Informationen.

News Michael Sosinka