Destiny

Mikrotransaktionen geplant?

Wenn man aktuellen Gerüchten glauben schenkt und wir Ryan Weners LinkedIn-Profile korrekt interpretieren, könnten wir in Bungies "Destiny" einen weiteren Titel mit integriertem Mikrotransaktions-System erhalten.

Screenshot

Im von ihm verfassten Lebenslauf (auf LinkedIn) gibt Wener (Senior Director und Produkt Manager bei Activision) an, zuletzt an einem Monetarisierungs-Modell für den kommenden Bungie-Titel "Destiny" gearbeitet zu haben.

Destiny verbindet Sci-Fi-Storytelling, für das Bungie bekannt ist, mit intensiver First-Person-Action in einem sich entwickelnden, cineastisch inszenierten Universum. Darüber hinaus bietet Destiny eine noch nie dagewesene Social-Gaming-Erfahrung für Konsolen, bei der die Spieler eine lebendige Welt entdecken können, in der alles verbunden ist, und spannende soziale Plattformen zur Verfügung haben, auf denen sie zusammenkommen können, um ihre Erfolge zu feiern oder um sich mit ihren Freunden oder im Alleingang zu unvergesslichen Abenteuern aufzumachen.

News Roger