Destiny

Ein Bug lässt Blick auf kommende DLCs zu

Ein Bug hat wohl dazu geführt, das kommende Inhalte zu "Destiny" ins Netz geleakt wurden. Ein User konnte auf der Übersichtskarte neue Missionen, Strikes und mehr sehen, sie jedoch nicht auswählen.

Es ist schon länger bekannt, dass "Destiny" mit kostenpflichtigen DLCs versorgt wird. Im Dezember 2014 erscheint "The Dark Below" und für das Jahr 2015 ist noch "The House of Wolves" geplant. Durch einen Bug hat ein Spieler offenbar zukünftige Inhalte zu sehen bekommen, was man im obigen Video beobachten kann. Besagter User konnte keine Ziele mehr anwählen, aber dafür sah er auf der Übersichtskarte verschiedene Ziele, die bisher verborgen waren.

Demnach könnte "The Dark Below" jeweils einen neuen Strike auf der Erde und dem Mars sowie einen Raid auf dem Mond beinhalten. "The House of Wolves" könnte hingegen einen Strike auf dem Mond und einen Raid im Reef bieten. Einer der Strikes konnte keinem der beiden DLCs eindeutig zugeordnet werden, er gehört aber wohl zu "The House of Wolves".

Ansonsten kann man neue Missionen erkennen, wobei kein frischer Planet zu sehen ist. Es ist also unklar, ob Bungie irgendwann einen neuen Himmelskörper integrieren wird. Dafür werden vielleicht auf der Erde und Co. neue Gebiete freigeschaltet, wie das Reef. Bisher sind alle Infos nur als Gerücht einzustufen.

News Michael Sosinka