Bungie hat Comedians für ein witziges Destiny angeheuert

David Cross und Brian Posehn

Activision und Bungie haben für "Destiny" zwei Comedians verpflichtet, damit sie witzige Zeilen für den Ghost schreiben, aber daraus wurde am Ende nichts.

Screenshot

Activision und Bungie haben im letzten Jahr für den Shooter "Destiny" die beiden Comedians David Cross und Brian Posehn angeheuert, damit sie ein paar witzige Dialoge für den Ghost schreiben. Das haben sie auch getan, aber keine ihrer Zeilen wurden schließlich für den Charakter verwendet.

"Wir waren sehr begeistert davon. Sie haben aber keine einzige Zeile verwendet, die wir geschrieben haben. Das ist eine Schande, da wir einige witzige Dinge verfasst haben. Wisst ihr, wir sind Gamer, und sie... - Ich könnte mir vorstellen, dass irgendjemand gesagt hat: Wir können diese Leichtigkeit und den Humor nicht intergrieren," so David Cross ("Arrested Development"), der durchaus der Ansicht ist, dass der Ghost teilweise zu monoton klingt und etwas mehr Humor vertragen hätte.

Destiny verbindet Sci-Fi-Storytelling, für das Bungie bekannt ist, mit intensiver First-Person-Action in einem sich entwickelnden, cineastisch inszenierten Universum. Darüber hinaus bietet Destiny eine noch nie dagewesene Social-Gaming-Erfahrung für Konsolen, bei der die Spieler eine lebendige Welt entdecken können, in der alles verbunden ist, und spannende soziale Plattformen zur Verfügung haben, auf denen sie zusammenkommen können, um ihre Erfolge zu feiern oder um sich mit ihren Freunden oder im Alleingang zu unvergesslichen Abenteuern aufzumachen.

Michael Sosinka News