Ohne Destiny 2: Fluch des Osiris weniger Inhalte im Hauptspiel

Spieler sind verärgert

Nach der Veröffentlichung der Erweiterung "Fluch des Osiris" können "Destiny 2"-User, die nur das Hauptspiel besitzen, nicht mehr alle Inhalte nutzen, die zuvor noch verfügbar waren.

Screenshot

Wer die Erweiterung "Fluch des Osiris" nicht kauft, kann in "Destiny 2" nicht mehr alle Inhalte nutzen, die vorher noch ganz normal verfügbar waren. Mit "Fluch des Osiris" wird das maximale Power-Level von 305 auf 330 angehoben. Jetzt erfordert die Prestige-Variante des Dämmerungs-Strikes zum Beispiel ein Level von 330. Vorher lag dieser bei 300. Wer den DLC nicht gekauft hat, kann das Power-Level 330 nicht erreichen und folglich nicht mehr die Prestige-Version des Dämmerungs-Strikes spielen.

Käufer des Hauptspiels werden also aus Endgame-Aktivitäten ausgesperrt, die zuvor noch verfügbar waren. Allerdings ist dieses Vorgehen nicht neu und war wohl zu erwarten, denn ähnliche DLC-Schranken gab es bereits beim ersten "Destiny". Ärgerlich beim zweiten Teil ist allerdings der Umstand, dass dadurch nicht mehr alle Achievements bzw. Trophäen des Hauptspiels freigeschaltet werden können, ausser man kauft "Fluch des Osiris".

News Michael Sosinka