Destiny 2-Hotfix 3.0.1.2 veröffentlicht

Bungie liefert Verbesserungen

Bungie hat das Hotfix-Update 3.0.1.2 für "Destiny 2" veröffentlicht, das einige Verbesserungen bzw. Bugfixes vornimmt (siehe Changelog).

Screenshot

Saison der Jagd

  • Der Kryptolith-Köder wurde angepasst und ermöglicht es Spielern jetzt, ihn zweimal so schnell aufzuladen.
  • Das Limit für Kryptolith-Köderladungen wurde von 3 auf 5 erhöht.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem einige Spieler jedes Mal den Kryptolith-Köder erneut abholen mussten, wenn sie das Spiel gestartet haben.
  • Ein Problem mit der Beschreibung des Köder-Perk-Ausschluss-Mods wurde behoben.
  • Der Perk „Einer für alle“ wurde inkorrekt als möglicher Wurf für „Zorn der Korsarin“ aufgelistet und wurde zum Perk „Unnachgiebig“ korrigiert.

Aktivitäten

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem manche Spieler keinen Fortschritt in der Forsaken-Kampagne verzeichnen konnten.
  • Ein Ort wurde repariert, an dem Spieler die Umgebung verlassen konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, das manche Spieler davon abhielt, nach der ersten Mission „Ein Hüter erhebt sich“ in der „Neues Licht“-Einführungsquest Fortschritt zu verzeichnen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die wöchentliche Herausforderung der Fremden Exo in manchen Sprachen falsch übersetzt war.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem in der „Verlorene Klage“-Quest durch Minotauren, Hydras und Zyklopen kein Fortschritt verzeichnet werden konnte.

Prämien

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Löschen eines Charakters manche Raid-Prämien zurücksetzen konnte.

Wirtschaft

  • Der Zielort-Materialien-Austauch mit dem Waffenmeister wurde angepasst, um die Chancen zu reduzieren, Materialien von verschwundenen Zielorten zu benötigen.

Kampf

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Einfrier-Geste eingehenden Schaden reduzierte.

Fähigkeiten

  • Penumbra-Explosion:
    • Projektilreichweite um 37 % erhöht.
    • Mindestabstand für Reichweiten-Nahkampf-Angriffe um 32 % reduziert.
    • So könnt ihr den Reichweiten-Nahkampf-Angriff näher an den Zielen auslösen.
  • Ein Problem mit der Gletscherbeben-Super wurde behoben, bei dem Nahkampf-Angriffe manchmal nicht aktivierten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler manchmal für andere Spieler in der Aktion und Animation des Zitterschlags feststeckend erschienen.

Waffen

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der schwere Luftangriff von „Die Klage“ funktionierte, wenn die Waffe keine Munition hatte.

Plattformen

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die PSN-Freundesliste nicht wie erwartet wiedergegeben wurde.
  • Ein Problem mit dem Reißen des Bildschirms auf manchen Konsolen wurde behoben.
Michael Sosinka News