Bungie diskutiert über Endgame-Verbesserungen in Destiny 2

Schwarzer-Bildschirm-Bug noch nicht behoben

Michael Sosinka

Bungie will auf das Feedback der Spieler hören und den Endgame-Content von "Destiny 2" verbessern. An anderer Stelle gilt es, den Schwarzer-Bildschirm-Bug zu beheben.

Bungie spricht momentan darüber, wie man den Endgame-Content von "Destiny 2" verbessern könnte: "Wir lesen so viel von eurem Input, wie wir können. Es sind ja immerhin Millionen von euch. Wir haben besonders viele Diskussionen zum Endgame und mögliche Verbesserungen dessen gelesen. Die gleichen Gespräche finden zurzeit auch in unserem Studio statt. Wir hören euch zu, aber wir brauchen noch ein bisschen Zeit, um alles einzuordnen und uns die besten Pläne für die Zukunft auszudenken. Wir haben hierzu bald mehr zu sagen. Bleibt dran und haltet die Gespräche am Laufen."

An anderer Stelle geht es um den Schwarzer-Bildschirm-Bug, der auftreten kann: "Anfang dieser Woche haben wir den Hotfix 1.0.3.2 veröffentlicht, um ein Problem zu lösen, durch das Spieler-Konsolen abgestürzt sind, wenn versucht wurde, den Turm zu öffnen. Die ersten Berichte sind positiv ausgefallen und Spieler sollten ab jetzt nicht mehr auf dieses Problem stossen. Wir untersuchen weiterhin ein anderes Problem, durch das Spieler auf einen schwarzen Bildschirm stossen können, wenn sie versuchen, den Turm zu laden. Dies kann sowohl auf PlayStation 4 als auch auf Xbox One auftreten. Viele Spieler berichten, dass man die Turm-Audiospur zwar hört, aber nicht vollständig in den Bereich laden kann."

Bis ein Update erscheint, gibt es zwei bekannte Notlösungen:

  • Startet eine andere Aktivität oder einen anderen Standort über den Navigator und versucht dann erneut, den Turm zu starten.
  • Schliesst die Destiny 2-Anwendung und startet sie erneut.