Deathloop auf Last-Gen-Hardware nicht möglich

Zu ambitionierte Ziele

"Deathloop" wäre auf der PlayStation 4 und der Xbox One offenbar nicht möglich gewesen, zumindest nicht ohne Kompromisse.

Screenshot

Der First-Person-Shooter "Deathloop" wäre auf der Hardware der PlayStation 4 und der Xbox One offenbar nicht möglich gewesen. Der Game-Director Dinga Bakaba ist darauf eingegangen und hat verraten, dass das Spiel dafür zu ambitioniert ist. "Deathloop" wird am 14. September 2021 für PC und PlayStation 5 erscheinen. Später dürfte es aber noch eine Version für die Xbox Series X/S geben.

"Ich glaube nicht, dass wir in der Lage gewesen wären, den Ambitionsgrad dieses Spiels zu erhalten, wenn wir nicht auf die Next-Gen umgestiegen wären," so Dinga Bakaba, der zwar nicht näher ins Detail ging, aber wie es aussieht, mussten deswegen keine Inhalte aus dem Spiel geschnitten werden. "Es ist immer herzzerreissend, wenn man am Ende eines Projekts ankommt und Dinge optimieren muss, und jetzt muss man seine Karte in zwei Teile schneiden und begründen, warum sie aus zwei Teilen besteht," heisst es.

Michael Sosinka News