Neue Waffensounds für das Dead Space Remake

Nach Feedback der Fans

Letzten Monat hat Entwicklerstudio Motive Studios neues Gameplay in einem sich auf Audio fokussierenden Live Stream zum "Dead Space Remake" gezeigt, worüber wir euch an dieser Stelle berichteten. Fans haben dem Studio daraufhin Rückmeldung gegeben, dass sie mit den Sounds einiger Waffen, vor allem die des Plasma-Cutters und der Pulse-Rifle, nicht ganz zufrieden sind. Motive Studios nahm sich die Kritik zu Herzen und präsentiert nun einige Änderungen:

In einem Post auf Reddit wurden zudem weitere Details zu den Änderungen gegeben. Zu dem Plasma-Cutter heißt es:

"Das Gefühl der Macht von Waffen kommt mit dem vollen Erlebnis, da ihr nicht nur die Kerngeräusche hören werdet, sondern auch die Auswirkungen auf Oberflächen und die Auswirkungen auf die Umgebung. Ihr werdet feststellen, dass der Frequenzbereich des Plasma-Cutters neu ausbalanciert wurde.“

Die Änderungen zu der Pulse-Rifle werden wie folgt kommentiert:

"Insgesamt passt dies besser zu dem Gefühl, das so viele von euch in Bezug auf Original erwähnt haben. Beim Pulse-Rifle hört man jetzt, dass der Rhythmus etwas chaotischer und nicht so straff ist wie bei der Vorgängerversion. Es gibt ein bisschen mehr Lautstärke von der Umweltreaktion sowie mehr Feedback von Oberflächeneinwirkungen."

Das "Dead Space Remake" wurde in das Jahr 2023 verschoben, den Aussagen des Studios nach, um eine hohe Qualität vergleichbar mit Capcoms Resident Evil Remakes zu erreichen. Dass Motive Studios die Zeit nutzt, um auf Feedback der Fans einzugehen, zeigt, dass sich das Warten vermutlich lohnen wird.

Karl Wojciechowski News