Enad Global 7 übernimmt Daybreak Game Company

Die Macher von EverQuest & PlanetSide

Daybreak Game Company, das für bekannte Serien wie "PlanetSide" und "EverQuest" verantwortlich ist, wird von Enad Global 7 gekauft.

Screenshot

Enad Global 7 übernimmt Daybreak Game Company, das man von "PlanetSide", "H1Z1", "DC Universe Online" und "EverQuest" kennt. Der 300 Millionen US-Dollar schwere Deal soll bereits am 31. Dezember 2020 abgeschlossen sein. Enad Global 7 hat zuletzt schon Piranha Games ("MechWarrior 5: Mercenaries") gekauft.

Enad Global 7 ist eine Gruppe von Unternehmen, die Videospiele entwickelt, vermarktet und veröffentlicht. Sie besteht aus den Spielentwicklungs-Abteilungen Piranha Games, Toadman Studios, Big Blue Bubble und Antimatter Games, der Publishing-Abteilung Sold Out und der Marketing-Abteilung Petrol Advertising.

Daybreak Games Company besteht hingegen aus vier Studios: Darkpaw Games ("EverQuest"-Serie), Dimensional Ink ("DC Universe Online"), Rogue Planet Games ("PlaneSide"-Serie) und Cold Iron Studios (neuer Shooter auf Basis der "Alien"-Marke in Entwicklung).

Michael Sosinka News