Day-One-Update für Cyberpunk 2077 mit vielen Bugfixes

Spieler machen sich Sorgen um Konsolen-Version

Die Tester von "Cyberpunk 2077" sind auf einige unschöne Fehler gestoßen. Das Day-One-Update soll sehr dabei helfen, sie zu beheben.

Screenshot

"Cyberpunk 2077" hat nicht überall die besten Wertungen bekommen, vor allem wegen der vielen Bugs und Glitches, die von den Testern kritisiert werden. Hinzu kommt, dass nur die PC-Version getestet werden konnte, weswegen sich die Spieler gewissen Sorgen machen, dass es auf den Konsolen noch schlimmer sein könnte. Fabian Mario Döhla von CD Projekt Red versucht die Spieler zu beruhigen.

"Es ist ein anderes Spiel mit dem Konsolen-Update," so Fabian Mario Döhla. Er erklärte auch, dass viele Bugs, auf die die Tester gestoßen sind, entweder schon behoben wurden, oder das Day-One-Update dafür sorgen wird. Er ging weiter und sagte ebenfalls, dass viele der Fehler vielleicht dadurch verursacht wurden, dass die Reviewer das Spiel mit höheren Einstellungen gespielt haben, als ihr PC bewältigen konnte.

"Es handelt sich hauptsächlich um Streaming-Probleme - wenn die Einstellungen zu hoch für dein Setup sind, kann das Spiel den Inhalt nicht streamen und Dinge gehen verloren (Animationen, Audio, Lippensynchronisation, Objekte). Passe die Einstellungen an und es funktioniert viel reibungsloser," heißt es.

"Cyberpunk 2077" wird am 10. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Google Stadia erscheinen, wobei das Spiel über die Abwärtskompatibilität von Anfang an auf der Xbox Series X/S und der PlayStation 5 spielbar sein wird. Ein richtiges Next-Gen-Upgrade folgt hingegen im nächsten Jahr.

Michael Sosinka News