CD Projekt will sich gegen Klagen wehren

Kann das erfolgreich klappen?

CD Projekt drohen mehrere Klagen, denn das Studio soll die Investoren über den Zustand von "Cyberpunk 2077" getäuscht haben.

Screenshot

In der letzten Woche wurden die ersten Sammelklagen gegen CD Projekt ins Rollen gebracht, in denen behauptet wird, dass das Unternehmen Investoren in Bezug auf das kürzlich veröffentlichte "Cyberpunk 2077" getäuscht hat. Und das könnte erst der Anfang sein. Wie wir wissen, macht das Rollenspiel vor allem auf der Xbox One und der PlayStation 4 keine gute Figur. Doch hat CD Projekt tatsächlich über den unzumutbaren Zustand von "Cyberpunk 2077" gelogen bzw. die Öffentlichkeit in die Irre geführt oder Informationen verschwiegen?

Jedenfalls steht fest, dass sich CD Projekt gegen diese Beschuldigungen energisch wehren wird. Das geht aus einem aktuellen Statement des polnischen Studios hervor. In den nächsten Monaten werden wir erfahren, ob sich CD Projekt erfolgreich verteidigen kann, denn ansonsten drohen wahrscheinlich hohe Schadenersatzforderungen.

"Cyberpunk 2077" ist das neue Action-Rollenspiel von CD Projekt RED, dem Entwickler der berühmten "The Witcher"-Serie. Inhaltlich spielt die Welt in einer düsteren utopischen Welt, in der Menschen durch mechanische Hilfsmittel "besser" wurden.

Michael Sosinka News