Counter-Strike: Global Offensive

Xbox 360 Spieler enttäuscht

Das kommende Counter Strike: Global Offensive wird Cross-Plattform Gaming zwischen PC, Mac und PS3 erlauben, dies berichteten wir gestern bereits, ebenfalls das Xbox 360 Nutzer unter sich bleiben, nun folgen die Reaktionen dieser.

Wie zu erwarten war sind die Nutzer von Xbox Live natürlich enttäuscht, dass sie aus der Party gar nicht erst eingeladen sind.

Der Grund für die Sonderstellung der Xbox 360 ist Xbox Live. Das System ist in sich geschlossen und kann deshalb nicht mit den sonst offenen Systemen von PC und PS3 verbunden werden. Ob sich dies mal ändert ist unbekannt, solange müssen Xbox 360 Spieler leider unter sich bleiben.

Counter-Strike: Global Offensive ist der direkte Nachfolger des erfolgreichen Counter-Strike, das als Mod für Half-Life Maßstäbe im Bereich Multiplayer setzte und seitdem regelmäßig aktualisiert und mit Half-Life 2 als Counter-Strike Source auf neuer Engine aufgesetzt wurde. Mit Global Offensive soll es nun ein komplett neues Counter-Strike geben.

News Björn