Counter-Strike: Global Offensive hat neuen Battle-Royale-Modus bekommen

Auf Free-to-Play umgestellt

Valve hat den Taktik-Shooter "Counter-Strike: Global Offensive" auf Free-to-Play umgestellt und einen neuen Battle-Royale-Modus veröffentlicht.

Screenshot

Valve hat mit "Danger Zone" einen neuen Battle-Royale-Modus für "Counter-Strike: Global Offensive" veröffentlicht. Dazu heisst es: "Ein rasanter Battle-Royale-Spielmodus, der auf dem taktischen Gameplay von CS:GO basiert, bei dem die Spieler ihren Verstand, ihre Fähigkeiten und Ressourcen einsetzen, um bis zum Ende zu kämpfen. Spielt allein oder arbeitet zusammen als Trupp von zwei oder drei Personen!"

Darüber hinaus wurde "Counter-Strike: Global Offensive" komplett auf Free-to-Play umgestellt. Wer den Taktik-Shooter-schon vorher gespielt bzw. gekauft hat, bekommt Loyalitätsabzeichen und kostenlos den Prime-Status freigeschaltet, der die Spieler mit anderen Prime-Nutzern verbindet.

Counter-Strike: Global Offensive ist der direkte Nachfolger des erfolgreichen Counter-Strike, das als Mod für Half-Life Maßstäbe im Bereich Multiplayer setzte und seitdem regelmäßig aktualisiert und mit Half-Life 2 als Counter-Strike Source auf neuer Engine aufgesetzt wurde. Mit Global Offensive soll es nun ein komplett neues Counter-Strike geben.

Michael Sosinka News