Crash Bandicoot N. Sane Trilogy steuert sich anders

Entwickler bestätigen Anpassungen

Michael Sosinka

Ist die "Crash Bandicoot N. Sane Trilogy" schwerer als die Original-Spiele? Die Gamer haben das Gefühl, dass das vor allem den ersten Teil betrifft.

Vielen Spielern ist aufgefallen, dass sich die "Crash Bandicoot N. Sane Trilogy" etwas anders anfühlt als die Original-Spiele, was vor allem den ersten Teil betrifft. Hier fällt Crash merklich häufiger herunter, was zumindest gefühlt den Schwierigkeitsgrad erhöht. Dabei handelt es sich allerdings um keinen Bug, weswegen kein Patch veröffentlicht wird. Laut einem Blog-Eintrag bei Activision haben die Entwickler sorgfältig über die Veränderungen nachgedacht und entschieden, das Verhalten der Steuerung bzw. der Sprünge in allen drei Spielen zu vereinheitlichen. Dadurch soll eine zusammenhängende Spielerfahrung geboten werden.

Da "Crash Bandicoot 3: Warped" das modernste Spiel ist, hat man dessen Handling als Grundlage für die Trilogie hergenommen. Es wurden zahlreiche interne Tests durchgeführt, um das richtige Handling für Crash zu finden. Dazu zählen auch eine verbesserte Physik und das Charakter-Modell von Crash. Da die Präzision des Gameplays erhöht wurde, kann das zu einer anderen Spielerfahrung führen, besonders beim ersten "Crash Bandicoot".