Switch-Version von Cloud Gardens verschoben

Der Grund dafür ist einleuchtend

sebastian.essner

"Cloud Gardens" ist nicht nur ein kleiner Park im kanadischen Toronto, sondern auch ein feiner Indie-Titel, der bereits seit einiger Zeit für Xbox One, Xbox Series X und den PC erhältlich ist. Eigentlich sollte dessen Switch-Portierung heute veröffentlicht werden, aber daraus wird leider nichts.

Video auf YouTube ansehen

So gibt Publisher Coatsink bekannt, dass sich die Switch-Version von "Cloud Gardens" auf einen noch unbestimmten Termin in der Zukunft verschiebt. Grund dafür sind kleinere Probleme im Backend, die einen Release leider unmöglich machen. Da allerdings eben nur von "kleineren Problemen" die Rede ist, sind wir mal vorsichtig optimistisch, dass wir "Cloud Gardens" bald auch auf Nintendos Hybridkonsole spielen können.

Über Cloud Gardens

In "Cloud Gardens" arbeiten Spieler mit Mutter Natur zusammen, um Lo-Fi-Szenen aus Stadtruinen und von Menschen geschaffenen Landschaften mit Pflanzen zu überwachsen. Spieler können im Sandbox-Modus ihrer Kreativität ganz ohne Ziel und Zeitdruck ihren freien Lauf lassen oder eine Kampagne spielen, um neue Pflanzen, Gegenstände und Gärtner-Fähigkeiten freizuschalten.