Wird die Luft bald eng für Call Of Duty Cheater?

Ominöse Nachricht von Activision

Schon seit Launch hat "Call of Duty: Warzone" mit Cheatern zu kämpfen, Grund dafür ist nicht nur die Beliebtheit des Spiels, sondern auch das Crossplay zwischen Konsole und PC. Die Modifikation des Spiels ist auf PC deutlich einfacher und daher waren Cheater auf PC immer weitaus häufiger. Seitdem die neueren Spiele auf allen Plattformen gleichzeitig gespielt werden können ist es schwerer, Cheater gezielt zu bekämpfen. Jetzt scheint Activision allerdings eine neue Massnahme in der Hinterhand zu haben, die sie mit grosser Vorfreude ankündigen.

In einem langen, nahezu poetischen Twitter-Post mit dem ominösen Titel "See you tomorrow" bezieht Activision sehr deutlich Stellung zum Cheater-Problem in "Call of Duty: Warzone". Man erklärt, dass in einem fairen Wettbewerb Betrüger keinen Platz haben. Man tue sein bestes um Spieler zu schützen und für eine bessere Community zu sorgen. Bald schon werden neue Massnahmen ergriffen, um Cheatern ein für alle Mal ein Ende zu bereiten. Nach so einem Statement ist die Erwartungshaltung natürlich entsprechend hoch. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass Activision den grossen Worten auch Taten folgen lässt.

Joel Kogler News