Call of Duty: Vanguard bereits in Beta von Cheatern geplagt

Hacking Probleme bleiben weiterhin bestehen

Eines der Features, das Activision Blizzard für "Call of Duty: Vanguard" und dessen Battle Royale Ableger angekündigt hat, sind neue Massnahmen gegen Cheater. Während der Publisher angekündigt hat, dass gebannte Spieler erstmals auch im neuen Spiel direkt gebannt bleiben, zeigte sich die Beta für das kommende Spiel bereits, dass sich im Verhalten der Spieler wenig ändert. Bereits in seiner Testphase beschwerten sich viele Spieler über Cheater, die wohl aktuell die selben Programme nutzen können, wie sie bereits zuhauf in "Call of Duty: Warzone" verwendet werden.

"Call of Duty: Warzone" gehört zu den beliebtesten Battle Royale Spielen, daher überrascht es kaum, dass mit dem Spiel auch sehr viel Schindluder getrieben wird. Dank grosser Sicherheitslücken gibt es insbesondere auf PC aber auch auf Konsolen diverse Cheater, die sich einen unfairen Vorteil verschaffen. Während Activision jetzt verkündete, dass Bans erstmals auch spieleübergreifend bestehen bleiben, wurde ihr neustes Spiel bereits in seiner Beta von Cheatern erobert. Es bleibt abzuwarten, ob die angekündigten Sicherheitsmassnahmen dem wachsenden Problem gerecht werden.

Call of Duty: Vanguard

Joel Kogler News