Activision spielt auf Snoop Dogg für Call of Duty an

Bestätigt vorangehenden Data Mine

Der Rapper Snoop Dogg könnte bald erneut einen Auftritt in der "Call of Duty"-Reihe bekommen. Dies teast der offizielle "Call of Duty"-Kanal auf Twitter an:

Gezeigt werden in dem Tweet zwei Hundemarken. Diese sind in dem Text allerdings nicht in der korrekten Schreibweise als "Dog Tags" genannt, sondern angepasst "Dogg Tags". Aus einem vorangehenden Data Mine, wir berichteten an dieser Stelle*, ist bekannt, dass ein wie Snoop Dogg aussehender Charakter seinen Weg bereits mit einem vorangehenden Update in die Spieldaten fand.

Die Beschriftung auf den Hundemarken deutet darauf, dass das Crossover am 01. April für "Call of Duty Mobile" und am 19. April für "Vanguard" und "Warzone" zu erwarten ist. Ob der Rapper auch wirklich als Operator oder in einer anderen Funktion auftauchen wird, kann allerdings noch nicht mit Sicherheit gesagt werden. Ein Auftritt als Operator gilt jedoch unter Berücksichtigung früherer Crossover und dem vorangehenden Leak als wahrscheinlich. Zuvor fanden beispielsweise John McClane von "Die Hard" sowie Rambo ihren Weg in die Shooter-Serie.

*Anmerkung: Der Tweet im verlinkten Artikel wurde gelöscht.

Call of Duty: Vanguard

Karl Wojciechowski News