Call of Duty: Modern Warfare 2 Remastered wird nicht in Russland verkauft

Sony hat sich so entschieden

In Russland wird "Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered" nicht für die PlayStation 4 verkauft. Das liegt an der "No Russian"-Mission.

Screenshot

Sony Interactive Entertainment hat sich entschieden, "Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered" nicht im russischen PSN-Store zu veröffentlichen, was sehr wahrscheinlich an der kontroversen "No Russian"-Mission liegt. So heißt es in einem Tweet des russischen "Call of Duty"-Kontos: "Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered ist die komplett fiktive 2009-Kampagne, die in HD-Qualität nachgebildet wurde. SIE beschloss, das Spiel nicht im russischen PS-Store zu verkaufen. Wir freuen uns auf die Veröffentlichung des Spiels in digitaler Form für den PC im Battle.net und auf Xbox-Konsolen."

In der "No Russian"-Mission übernimmt man die Rolle eines Undercover-CIA-Agenten. Auf einem Flughafen in Moskau töten Terroristen zahlreiche Zivilisten und man ist mitten drin, um das Vertrauen der Terrorzelle zu gewinnen. In der russischen Version von "Call of Duty: Modern Warfare 2" wurde die Mission aus dem Spiel entfernt.

Der Nachfolger der glorreichen "Call of Duty"-Reihe greift wieder ein aktuelles, fiktives Kriegszenario auf. Der First Person Shooter machte im Vorfeld nicht wegen seiner kinoreifen Präsentation, sondern auch wegen sehr umstrittener Spielinhalte von sich reden. Für den aktuellen Teil zeichnet sich wieder Entwickler Infinity Ward verantwortlich.

Michael Sosinka News