Call of Duty: Black Ops 4 von anderen Spielen inspiriert

Entwickler versprechen eigene Erfahrung

Michael Sosinka

Treyarch leugnet nicht, dass man sich bei "Call of Duty: Black Ops 4" von anderen Spielen inspirieren ließ. Deswegen gibt es ja auch den "Battle Royale"-Modus.

Video auf YouTube ansehen

Dank des Erfolgs von "Fortnite" und "PlayerUnknown's Battlegrounds" bekommt auch "Call of Duty: Black Ops 4" einen eigenen "Battle Royale"-Modus. Diese Tatsache wollen die Entwickler nicht dementieren. "Wie wir es sehen, machen wir unsere eigenen Erfahrungen mit Black Ops 4," so der Produzent Miles Leslie. "Wir sind Fans aller Spiele, oder? Wir würden lügen, wenn wir sagen würden, dass wir keine anderen Spiele spielen. Wir lassen uns von überall inspirieren, aber wenn man sich die Geschichte anschaut, versucht Treyarch, so viel wie möglich zu erneuern und alles so zu gestalten, als wäre es unsere eigene."

Es wird also nicht einfach nur kopiert. Man darf deswegen sehr gespannt sein, wie sich der neue "Battle Royale"-Modus namens "Blackout" spielen wird. "Call of Duty: Black Ops 4" wird am 12. Oktober 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.