Season 1 von Call of Duty: Modern Warfare gestartet

Trailer zeigt Battle-Pass-Inhalte

Michael Sosinka

Activision und Infinity Ward haben die ersten Saison für "Call of Duty: Modern Warfare" gestartet. Ein Battle-Pass ist auch dabei.

Video auf YouTube ansehen

Für "Call of Duty: Modern Warfare" wurde die Saison 1 gestartet, inklusive des ersten Battle-Pass. Es werden die umfangreichsten Gratisinhalte in der Geschichte von "Call of Duty" versprochen. Neue Inhalte werden im Laufe von Saison 1 wöchentlich veröffentlicht. Es heisst: "Mit Saison 1 können sich Spieler aller Plattformen ab heute zusammen auf neue Multiplayer-Maps, Spielmodi, Koop-Erlebnisse, Spiel-Events und vieles mehr stürzen. Zusätzlich ermöglicht das neue Battle Pass-System von Modern Warfare den Spielern noch mehr Möglichkeiten, ihr Spielerlebnis mit Basiswaffen, Waffenbauplänen, Waffentalismanen und anderen kosmetischen Objekten zu optimieren, die sie verdienen, indem sie einfach das Spiel spielen."

"Der Saison 1 Battle Pass kann mit Call of Duty-Punkten erworben werden und schaltet den Zugang für bis zu 100 Stufen mit neuen erspielbaren Inhalten frei. Spieler, die den Battle Pass vervollständigen, verdienen mehr Call of Duty-Punkte, als sie für den Pass bezahlt haben, was für ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis sorgt. Ebenfalls erhältlich ist das Battle Pass Bundle, das neben denselben Inhalten noch 20 Stufensprünge für Sofortzugang zu cooler neuer Ausrüstung enthält," so die Beschreibung des Battle-Pass.

"Seit der Veröffentlichung von Modern Warfare gab es kontinuierlich Nachschub an neuen spielbaren Inhalten, doch mit dem heutigen Start von Saison 1 erreicht das eine neue Dimension. Wir bieten Multiplayer-Maps wie 'Crash', 'Vacant' und 'Shipment', die Feuergefecht-Maps 'Cargo', 'Atrium' und 'Shipment', die Bodenkrieg-Map 'Port', drei neue Multiplayer-Modi, fünf neue Spezialeinheit-Erlebnisse und zwei neue Waffen," erklärt Patrick Kelly, Co-Studio-Leiter und Creative Director bei Infinity Ward. "Das sind die umfangreichsten kostenlosen Inhalte in der Geschichte von Call of Duty und wir freuen uns, dass alle Spieler diese neuen Inhalte von Modern Warfare auf allen Plattformen gemeinsam erleben können."

Neue Inhalte im Detail

  • Neue Multiplayer-Maps: Der Fanfavorit unter den Multiplayer-Maps aus Call of Duty 4: Modern Warfare, 'Crash', wurde als Absturzstelle eines Helikopters in Urzikstan neu interpretiert, inklusive all der Flankenrouten und Konfrontationen auf den Dächern, an die sich alle Spieler noch gut erinnern. Aber das ist noch nicht alles. Zusätzlich zu 'Crash' gibt es später in der Saison zwei weitere Neuauflagen aus Call of Duty 4: Modern Warfare, inklusive 'Vacant', ein verlassenes Bürogebäude, in dem es zu intensiven Kämpfen kommt, und 'Shipment', wo schnelle, hektische Action regiert.
  • Neue 2v2 Feuergefecht-Maps: Die Fans stürzen sich in intensive Spiele 2 gegen 2 auf der neuen Map 'Atrium', ein Palast in Verdansk, sowie auf der neuen Map 'Cargo', ein Lager mit offenem Dach im Umfeld eines Frachtschiffs im Hafen von London. Zusätzlich veröffentlichen wir später in der Saison noch 'Shipment' als 2v2-Feuergefecht-Map.
  • Neue Bodenkrieg-Map: Auf der Map 'Port', einer gewaltigen Bodenkrieg-Map vor der Kulisse von Frachtcontainern, Kränen, Gebäuden und Strassen, kommt es zum offenen Krieg mit 64 Spielern.
  • Klassische Spezialeinheit-Erlebnisse: In 'Rabenschwarz' infiltrieren die Spieler Barkovs verlassenes Anwesen, um vor Ort Geheimdaten zu finden und zu übermitteln. In 'Keine Startfreigabe' geht es in den Kampf gegen Al-Qatala-Kämpfer, die Barkovs ehemaligen Luftstützpunkt besetzt haben, um ihnen Waffen und Flieger abzunehmen. Im weiteren Verlauf von Saison 1 erscheint noch 'Bombenkommando', in dem Armistice-Team 4 QRF USBVs in einer Stadt in Urzikstan entschärfen muss, bevor sie explodieren.
  • Neue Spezialeinheit-Operationen: In 'Operation Schliessfach' müssen die Spieler gestohlene Krypto-Schlüssel einsetzen, um eine Bank anzugreifen, in den Safe vorzustossen und den Banker auszuschalten. Bei 'Operation Gerechter Lohn', die später in der Saison erscheint, müssen die Spieler den Geldhahn von Al-Qatala in Verdansk abdrehen und den Kopf ihrer Finanzoperationen ins Visier nehmen, indem sie die mobilen Datenzentren des Bankers hacken.
  • Neue Multiplayer-Spielmodi: Bei 'Verstärkung', einem Hybrid-Modus mit Elementen aus 'Herrschaft', 'Suchen & Zerstören' und 'Suchen & Retten' müssen die Spieler Punkte erobern, um gefallene Teammitglieder wiederzubeleben. Um die Runde zu gewinnen, müssen alle Punkte erobert werden. Später in Saison 1 werden weitere Modi freigeschaltet, unter anderem 'Infiziert'. In diesem Party-Spiel-Modus, in dem Überlebende zu Infizierten werden, wenn sie sich erwischen lassen, heisst es jagen oder gejagt werden. In ' Feuergefecht mit Beute vor Ort' (BVO) wird mit den traditionellen Mechaniken des Feuergefechts gespielt. Der feine Unterschied ist, dass die Spieler ohne Waffen oder Ausrüstung starten und diese nach dem Start des Spiels als Beute vor Ort erst finden müssen.
  • Neue Waffen: Alle Spieler können das RAM-7, ein vollautomatisches Hinterschaftlader-Sturmgewehr, sowie das Holger-26, das LMG unter den Holger-Gewehren, kostenlos verdienen.

Der "Saison 1 Battle Pass" kann für 1.000 COD-Punkte erworben werden. Alternativ kann man auch das "Battle Pass Bundle" wählen, das zusätzlich 20 Stufensprünge enthält. Ganz egal, ob mit Bundle oder ohne, manche Stufen enthalten kostenlose "Call of Duty"-Punkte, die für zukünftige "Battle Pass"-Aufwertungen eingesetzt werden können. Den aktuellen Changelog findet man bei Reddit.