Browsergames

Browsergames und das iPhone5 - eine gute Kombination?

Das Spielen von Browsergames auf dem Computer ist so simpel, wie die Nutzung von Spiel-Apps auf dem iPhone 5. Dabei lässt sich das spielerische Vergnügen vieler Browsergames problemlos auf den mobilen Empfang ausweiten, sodass es selbst mit dem iPhone 5 kein Problem darstellt, die beliebten Browsergames zu nutzen.

Aufrufen und spielen

Wie einfach die Erreichbarkeit und die Nutzbarkeit von Browsergames ist, dürfte allgemeinhin bekannt sein. Viele der beliebten Spiele wurden von den Programmierern jedoch schon so ausgelegt, dass selbst ein mobiler Webbrowser wie der Safari die Spiele darstellen kann. Somit entsteht eine interessante Erweiterung zu den gängigen Spielapps, die iPhone-Nutzern die Zeit vertreiben. Browserspiele werden zum mobilen Spielen wahlweise direkt per JavaScript, CSS3 oder HTML5 geschrieben oder aber als zusätzliche mobile Version angebunden. Nur ein einziger Unterschied besteht zwischen der gewöhnlichen Browservariante am Computer und der auf dem iPhone. Nutzer müssen sich meist einmal einen Account auf der Seite des Spieleanbieters einloggen und können sich dann dem Vergnügen hingeben.

Kein Unterschied zur stationären Variante

Die meisten Browserspiele zielen nicht auf ein kurzzeitiges Spielvergnügen ab, sondern werden über einen langen Zeitraum genutzt. Dass dieser von Unterbrechungen durchzogen ist, dürfte jedem bewusst sein. Da die mobile Version der Browsergames häufig einen Account voraussetzt, haben auch iPhone-Nutzer die Möglichkeit, den Spielzeitraum auf Monate hin auszuweiten. Nur bei Mehrspieler-Onlinegames, die die Installation einer Software auf dem Computer voraussetzen, hält das Smartphone noch nicht problemlos mit. Einige Anbieter stellen jedoch eine spezielle App zur Verfügung, die das Spielen der MMO-Games erlaubt.

Günstige Flatrate vorausgesetzt

Das Spielen von Browsergames auf dem iPhone 5 ist jedoch den Nutzern vorbehalten, die eine günstige Flatrate mit einem großen Datenvolumen besitzen. Wer keine Flatrate nutzt, sondern stattdessen eine transferabhängige Abrechnung erhält, sollte auf keinen Fall die mobile Variante der Games testen. Da eine stetige Internetverbindung notwendig ist und das iPhone ständig Daten vom Spielbrowsers lädt, steigen die Handykosten ohne Flatrate enorm an. Eine gute Auswahl an verschiedenen Verträgen lässt sich hier auswählen.

Erster Eindruck Björn

Bedauerlicherweise haben wir bislang keine Inhalte zu Browsergames hinterlegt.