Bombshell kurzfristig verschoben

Präsident wird später gerettet

Das Actionspiel "Bombshell" wurde kurz vor dem offiziellen Release verschoben. Leider müssen wir uns jetzt auf das nächste Jahr gedulden.

Screenshot

Vor wenigen Wochen hat Interceptor Entertainment ("Rise of the Triad") bekannt gegeben, dass "Bombshell" am 26. November 2015 für den PC erscheinen würde, aber leider hat sich der Release auf den 29. Januar 2016 verschoben. Vermutlich sind kurz vor der Veröffentlichung noch Fehler aufgetaucht und die Entwickler haben sich für mehr Feinschliff entschieden. Für die Xbox One und die PlayStation 4 wird "Bombshell" ebenfalls im nächsten Jahr erscheinen.

Interceptor Entertainment verspricht für "Bombshell" eine Ego-Shooter-Steuerung trotz der isometrischen Perspektive. Man übernimmt die Rolle von Shelly "Bombshell" Harrison, einer Bombenräumungs-Spezialistin, die zur Söldnerin wurde und nun den Präsidenten vor Aliens retten muss. Ihr bionischer Arm hilft ihr dabei, diese Mission zu erfüllen. Diesen Arm kann man mit einem Tech-Tree immer weiter upgraden. Übrigens ist "Bombshell" aus "Duke Nukem: Mass Destruction" entstanden, das aufgrund eines Rechtsstreits mit Gearbox Software umgebaut werden musste.

News Michael Sosinka