Insiderin teast mögliches Bloodborne Remake

Gerüchteküche um den Soulslike brodelt

Die PlayStation Insiderin Millie Amand hat mit einem Tweet Spekulationen über ein potenzielles Remake zu "Bloodborne" angeheizt. Gerüchte zu dem Soulslike-Titel über ein Remake oder Remaster für die PlayStation 5 gibt es bereits seit langem und häufen sich in letzter Zeit.

Amand fragte ihre Gefolgschaft auf Twitter augenzwinkernd, was diese sich aus vier Optionen am meisten für den Sommer-Showcase von PlayStation erhofft. Dabei entsteht der Eindruck, als verfüge sie über Insider-Wissen. Eine der Optionen ist ein Remake zu "Bloodborne".

Der Clou ist: Alle anderen Optionen zur Abstimmung lassen sich als äusserst wahrscheinlich ansehen. Diese waren neben "Bloodborne" Gameplay zu "Spider-Man 2", das Release-Datum zu "God of War" sowie der Reveal eines "The Last of Us"-Remakes. Dass die Chancen auf letzteres sehr gut stehen, berichteten wir euch an dieser Stelle.

Auch bei der 200. Folge von Sacred Symbols hat der IGN-Journalist Colin Moriarty die Gerüchteküche weiter angeheizt. Zu dem Thema sagte dieser selbstbewusst: "You haven't seen the last of Bloodborne, I'll tell you that."

"Bloodborne" von From Software wurde erstmals auf der Sony-E3-Pressekonferenz 2014 dem Publikum präsentiert.

Karl Wojciechowski News