Blizzard-Chef J. Allen Brack tritt zurück

Jen Oneal & Mike Ybarra übernehmen

J. Allen Brack ist nicht mehr der Chef von Blizzard Entertainment. Jen Oneal und Mike Ybarra übernehmen jetzt seinen Job.

Screenshot

Es gibt einen Führungswechsel bei Blizzard Entertainment. Bereits heute wird J. Allen Brack als Chef des Studios zurücktreten, während nun Jen Oneal und Mike Ybarra Blizzard Entertainment gemeinsam leiten werden. "Beide Führungspersönlichkeiten fühlen sich allen unseren Mitarbeitern verpflichtet; sie wollen sicherstellen, dass Blizzard der sicherste und einladendste Arbeitsplatz für Frauen und Menschen jeglichen Geschlechts, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung oder Herkunft ist; sie wollen unsere Werte aufrechterhalten und stärken; und sie wollen das Vertrauen wiederherstellen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Branche und ihrem tiefen Engagement für Integrität und Integration werden Jen und Mike Blizzard mit Sorgfalt, Mitgefühl und einer Hingabe für hervorragende Leistungen führen," heisst es im Statement.

J. Allen Brack sagte: "Ich bin zuversichtlich, dass Jen Oneal und Mike Ybarra die Führung leisten werden, die Blizzard braucht, um sein volles Potenzial auszuschöpfen, und dass sie das Tempo der Veränderungen beschleunigen werden. Ich gehe davon aus, dass sie dies mit Leidenschaft und Enthusiasmus tun werden, und dass man sich darauf verlassen kann, dass sie sich mit einem Höchstmass an Integrität und Engagement für die Bestandteile unserer Kultur, die Blizzard so besonders machen, einsetzen werden." Er verlässt das Unternehmen dabei komplett. Nachdem der Bundesstaat Kalifornien eine Klage wegen Geschlechterdiskriminierung und sexueller Belästigung gegen Activision Blizzard eingereicht hat, ist das Unternehmen massiv in die Kritik geraten.

Michael Sosinka News