Battlefield 2042 könnte Cross-Play bekommen

Ohne Battle-Royale, aber gibt es einen Free-to-Play-Part?

Michael Sosinka

Die Chancen stehen offenbar gut, dass "Battlefield 2042" auch Cross-Play bieten wird. Doch wird man "Call of Duty: Warzone" Konkurrenz machen?

Zu Cross-Play und Free-to-Play könnte es in den nächsten Wochen "Battlefield 2042"-News geben. Zum Thema Cross-Play sagte Oskar Gabrielson, General-Manager bei DICE: "Wir werden in den nächsten Monaten weitere Neuigkeiten sowohl zum Fortschritt als auch zur grossartigen Arbeit von Associate-Design-Director Feras Musmar und seinem Team sowie zum Cross-Play bekannt geben. Mehr dazu in Kürze!"

Und wird "Battlefield 2042" eine Free-to-Play-Komponente im Stil von "Call of Duty: Warzone" bekommen? Dazu Oskar Gabrielson: "Wie man sich vielleicht erinnert, haben wir damals Battlefield Heroes als Free-to-Play-Spiel entwickelt. Wir haben heute nichts zu berichten, wir freuen uns aber auf weitere Ankündigungen in der Zukunft."

Ausgeschlossen wird eine Free-to-Play-Version also nicht, aber Battle-Royale wird es nicht geben. Der Design-Director Daniel Berlin sagte: "Battle-Royale ist definitiv etwas, das im Moment außerordentlich beliebt ist. Wir haben zu diesem Zeitpunkt keine Battle-Royale-Pläne, aber wir haben andere Erfahrungen innerhalb des Spiels, über die wir noch nicht sprechen können und auf die wir super gespannt sind."

"Battlefield 2042" wird am 22. Oktober 2021 für PC (Steam Epic Games Store, Origin), Xbox One, Xbox Series X/S, PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheinen. Wer das Spiel vorbestellt, bekommt einen Early-Access für die Open-Beta (es gibt noch keinen Termin). Einige "Battlefield"-Veteranen können Anfang Juli 2021 ausserdem an einem technischen Spieltest teilnehmen.