Battlefield 3

Patch 1.07 und Aftermath-DLC kommen beide am 27. November

Am kommenden Dienstag wird es für die "Battefield 3"-Version auf der PlayStation 3 einen neuen Zusatzinhalt geben. Püntklich dazu veröffentlicht DICE auch einen Patch auf alle drei Plattformen.

ScreenshotMit Version 1.07 werden zahlreiche Fehler behoben und einige Balancing-Änderungen vorgenommen, die sich die Community gewünscht hat. 

Der Patch 1.07 und PS3-DLC "Aftermath" werden am 27. November 2012 veröffentlicht. Nachdem die Premium-Kunden der PS3 bedient sind, folgen am 4. Dezember die Premium-Nutzer für die Xbox 360 und den PC. "Aftermath" steht den übrigen PlayStation- und Xbox-Spielern ab dem 11. Dezember und den PC-Spielern ab dem 18. Dezember 2012 zur Verfügung.

Patch 1.07 - Änderungen auf einen Blick:

  • Input Lag (Playstation 3) behoben: Das Problem mit dem Input Lag, das bei einigen PS3-Spielern weiterhin für Probleme sorgte, wurde endgültig behoben.
  • Probleme mit Soundausfällen beseitigt: Probleme mit dem Sound, die zu dessen Ausfall führten, wurden mit diesem Update für die meisten Spieler behoben.
  • M-Com Problem behoben: M-Com Stationen können ab sofort ohne Probleme auch von der linken Seite entschärft werden.
  • Elbors Gebirge: Die Kollisionsabfrage von Steinen auf „Armored Kill“ Maps wurde verbessert, dennoch kann es noch zu vereinzelten Fehlern kommen. Das Betreten der Steine, sodass du dich in diesen verstecken kannst wurde jedoch behoben.
  • Elbors Gebirge (Squad Rush): Ein Fehler mit der Kamera im Spawnmenü wurde behoben. Diese zeigt ab sofort den Punkt an wo du spawnst.
  • Armored Shield und Elbors Gebirge: Die Fläche von 10×10 Metern, die als „out of combat zone“ für die US-Truppen galt, wurde beseitigt.
  • Tal des Todes: Spieler können ab sofort nicht mehr auf das Dach des Tunnels steigen.
  • Sharqi-Halbinsel (Squad Rush): Die Spawnpunkte wurden verschoben, sodass Spieler, nach der Zerstörung einer M-Com, nicht in der „out of combat zone“ spawnen.
  • AC 130: Die Geschütze der AC-130 verursachen weniger Schaden.
  • Mobile Artillerie: Ein Fehler ermöglichte es, dass zwei Spieler in der mobilen Artillerie spawnen konnten. Somit war es möglich gleichzeitig zu fahren und zu schießen. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Angepasste Anforderungen an Medaillen: DICE hat über die Auswertung der Statistiken mitbekommen, dass manche Medaillen nur schwer zu erreichen sind. Daher wurden die notwendigen Punkte dafür reduziert.

Auf Wunsch der Community werden zudem folgende Waffen-Anpassungen vorgenommen:

  • M416: leicht erhöhter Rückstoß
  • L85A2: leicht reduzierter Rückstoß, Probleme mit der Genauigkeit beim Schießen aus der Hüfte in Kombination mit dem schweren Lauf behoben.
  • AUG: Rückstoß des ersten Schusses reduziert
  • FAMAS: leicht reduzierter Rückstoß
  • G53: vertikaler Rückstoß reduziert
  • QBZ-95B: leicht reduzierter Rückstoß
  • LSAT: Genauigkeit beim Schießen aus der Hüfte erhöht
  • M5K: erhöhter Rückstoß; Mündungsfeuerdämpfer hat ab sofort Einfluss auf die Genauigkeit
  • UMP45: reduzierte Feuergeschwindigkeit
  • MP412: erhöhte Genauigkeit
  • M26: Genauigkeit an andere Schrotflinten angepasst
  • Mk3: Probleme mit dem ACOG-Visier behoben
News Sharlet