Battlefield 3

Patrick Bach: Zivilisten können nicht getötet werden

Patrick Bach, Executive Producer bei DICE, gab in einem Interview gegenüber unseren Kollegen von rockpapershotgun.com bekannt, dass es im kommenden "Battlefield 3" keine zvilien Opfer geben wird.

"Wenn man die Spieler vor die Wahl stellt, ob sie gute oder schlechte Dinge tun möchten, dann werden sie die schlechten Dinge wählen, die dunkle Seite beschreiten - ganz einfach weil die Leute denken es sei cool unartig zu sein, und sie würden eh nicht erwischt werden. In einem Spiel, in dem alles etwas authentischer ist, und man eine Waffe in der Hand hält während vor einem ein Kind steht, was würde da wohl passieren? Naja, der Spieler würde das Kind möglicherweise erschießen.Ich persönlich versuche immer von Zivilisten in Spielen wie Battefield Abstand zu nehmen. Ich möchte keine Videos im Internet sehen, in denen die Leute auf Zivilisten schießen. Das ist etwas, bei dem ich schon vorher präventiv tätig werde, indem ich das Feature aus dem Spiel entferne."Patrick Bach

"Battlefield 3" spielt im Grenzgebiet von Iran/Irak (nebst anderen Schauplätzen wie Paris und New York) und punktet durch Multiplayer-Matches mit bis zu 64 Spielern (32 pro Partei).

News Roger