Neue Details zu Obsidians Avowed

Spiel enthält The Outer Worlds und Pillars of Eternity Elemente

Karl Wojciechowski

Es gibt neue Details zu Obsidians, mittlerweile zu Microsoft gehörend, anstehendem RPG "Avowed". Das erstmals auf dem Xbox Game Showcase gezeigte Spiel soll einem Bericht von Windows Central zufolge Elemente aus The Outer Worlds und Pillars of Eternity enthalten. Es spielt schließlich sogar im Pillars of Eternity Universum, allerdings in Ego-Perspektive.

Das Studio, das zuvor "The Outer Worlds" entwickelte, besteht in Teilen aus ehemaligen "Fallout: New Vegas"-Entwicklern. Deswegen ähneln sich die beiden Spiele sehr. Aus dem Bericht geht hervor, dass was "Fallout: New Vegas" für "The Outer Worlds" ist, sich dementsprechend mit "Skyrim" und "Avowed" verhalten soll. Ein Sykrim-Vergleich ist daher naheliegend.

So wird man in "Avowed" ebenso wie in Skyrim beispielsweise die eine Hand mit einer Waffe und die andere mit einem Zauberspruch belegen können. Wenn es um Magie geht, werden Pillars of Eternity-Fans wiederum viel wiedererkennen. So spielen beispielsweise Waffen-Verzauberungen eine große Rolle. Selbst bekannte Gegner wie die echsenähnlichen Xaurips werden im Spiel auftauchen.

Im Vergleich zu Skyrim wird das Spiel wie im Trailer zu sehen war, deutlich farbenfroher. Da es sich bei den gezeigten Bildern jedoch um sehr frühe Aufnahmen handelt, kann es noch zu größeren Änderungen kommen.

Video auf YouTube ansehen