Assassin's Creed Victory findet in London statt

Ubisoft bestätigt Leak, erste Bilder veröffentlicht

Zunächst wurde "Assassin's Creed Victory" von einem Insider geleakt. Etwas später hat Ubisoft die Entwicklung sogar bestätigt. Zudem wurden erste Bilder veröffentlicht.

ScreenshotZum Start des Tages haben wir ein "dickes Ding" für euch auf Lager: Das nächste "Assassin's Creed" wird wahrscheinlich "Assassin's Creed Victory" heißen, im viktorianischen London des 19. Jahrhunderts stattfinden und im Herbst 2015 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 auf den Markt kommen. Damit würde der Shooter "The Order: 1886" zumindest beim Setting etwas Konkurrenz bekommen. Kotaku hat die Infos von einem Insider und das Magazin berichtet von einem sieben Minuten lange Video, das mehrere Spielszenen zeigte. Wie es heißt, könnte es sich dabei um eine E3-Präsentation handeln.

In der gezeigten Mission hat der Protagonist gegen Templer gekämpft und einen Enterhaken benutzt, um auf höhere Gebäude zu gelangen. Zudem wurde während der Fahrt auf einer Pferdekutsche gefightet. Kotaku hat bereits erste Bilder aus dem Video veröffentlicht. Dort ist der Protagonist zum Beispiel auf dem Kirchturm der Westminster Abbey zu sehen. Er blickt auf Londons Wahrzeichen, den Big Ben, und die Themse. Im Hintergrund sind die schlotenden Schornsteine der Stadt zu erkennen. Wie weiter berichtet wird, wird "Assassin's Creed Victory" (könnte noch ein Codename sein) das einzige Spiel der Serie sein, das im nächsten Jahr veröffentlicht wird.

Screenshot

Um die Entwicklung kümmert sich Ubisoft Quebec und nicht mehr Ubisoft Montreal. Ubisoft Quebec hat bisher kein vollwertiges "Assassin's Creed" entwickelt. Das Studio war allerdings für die DLCs "The Tyranny of King Washington" für "Assassin's Creed 3" und "Freedom Cry" für "Assassin's Creed 4: Black Flag" verantwortlich. Etwas Erfahrung ist also vorhanden.

Wir würden das ganze ja als Gerücht bezeichnen, aber Ubisoft hat sich bereits in einem Statement zu Wort gemeldet. Darin bedauert der Publisher den Leak sehr und ist enttäuscht darüber, vor allem weil das Team so schwer daran gearbeitet hat. Laut Ubisoft ist das Spiel bereits seit mehreren Jahren in Quebec in der Entwicklung, doch die Enthüllung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Screenshot

Screenshot

News Michael Sosinka