Assassin's Creed Syndicate mit Mikrotransaktionen

Zu 100% optional

"Assassin's Creed: Syndicate" wird zwar Mikrotransaktionen anbieten, aber die werden laut dem Publisher Ubisoft zu 100 Prozent optional sein.

Screenshot

Mikrotransaktionen sind bei Käufern von Vollpreisspielen sehr unbeliebt und sorgen immer wieder für reichlich Kritik, aber Ubisoft hat sich bei "Assassin's Creed: Syndicate" dennoch dafür entschieden. Sie werden jedoch zu 100 Prozent optional sein. Ihr werdet also keinen Nachteil haben, wenn ihr kein zusätzliches Geld ausgeben möchtet.

Der Development Director Francois Pelland erklärt das so: "Assassin's Creed: Syndicate wird Bezahloptionen enthalten, um Zeit zu sparen und den Fortschritt zu beschleunigen. Das Modell ist ähnlich zu Black Flag. Es erlaubt den Spielern, die nicht die Zeit haben, unsere riesige Welt komplett zu erforschen, trotzdem die mächtigste Ausrüstung und andere Items zu bekommen. Dem Rest versichern wir, dass der komplette Inhalt verfügbar sein wird, ohne zusätzlich etwas ausgeben zu müssen. Und das Spiel ist so ausbalanciert, dass die Mikrotransaktionen zu 100 Prozent optional sind."

"Assassin's Creed: Syndicate" wird am 23. Oktober 2015 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Der PC wird erst am 19. November 2015 versorgt.

Auf Wiedersehen Paris, Hello London! "Assassin's Creed: Syndicate" spielt im London des Viktorianischen Zeitalters.

News Michael Sosinka