Insider nennt Setting für Assassin’s Creed Infinity

Werden Gebete der Fans erhört?

Nachdem wir vor Kurzem an dieser Stelle über aktuelle Gerüchte zu dem vermeintlichen "Assassin’s Creed Rift" berichteten, steht die Frage nach dem Setting von "Assassin’s Creed Infinity" wie ein Elefant im Raum. Es sollen sich nämlich zwei neue "Assassin’s Creeds" in Entwicklung befinden, von denen "Infinity" sich von den bisherigen Teilen grundlegend unterscheiden soll. Nun berichtet Jeff Grubb, dass die Reise im übernächsten "Assassin’s Creed" in das von vielen lang ersehnte Japan gehen soll.

Zusammenfassend lässt sich über "Infinity" sagen, dass es, wie gemunkelt wird, mehrere Spiele und Settings in Einem vereinen wird. Als Live-Service Game, das über Jahre mit neuen Inhalten versorgt werden soll, wurde zudem eine episodische Struktur vergleichbar mit den modernen "Hitman"-Spielen ins Gespräch gebracht. Mal abgesehen davon, dass bereits 2015 Gerüchte über ein japanisches Setting für die beliebte Action-Adventure-Reihe aufkamen, war in den letzten Jahren der Wunsch der Fans für ein "Assassin’s Creed" im Fernen Osten deutlich zu vernehmen. Die Gebete vieler Fans wurden bereits mit "Ghost of Tsushima" erfüllt, welches zwar nichts mit AC zu tun hat, allerdings mit dem Stealth-Gameplay sehr an die Reihe erinnert.

Du willst bereits im Vorfeld wissen, wie ein "Assassin’s Creed" in Japan aussehen könnte? Der YouTube-Kanal TeaserPlay hat einen beeindruckenden Konzepttrailer in der Unreal Engine 5 erstellt:

Karl Wojciechowski News