Ubisoft will mit dem Assassin's Creed-Film nicht viel Geld verdienen

Eher Marketing für die Marke

Ubisoft will an erster Stelle gar nicht so viel Geld mit dem "Assassin's Creed"-Film verdienen. Es geht eher darum, die Marke bekannter zu machen.

Screenshot

"Assassin's Creed" wird am 5. Januar 2017 in die Kinos kommen, doch wie Ubisofts Alain Corre verraten hat, geht man davon aus, dass man mit dem Film nicht unbedingt viel Geld verdienen wird. Das ist ohnehin nicht der Hauptgrund, warum der Streifen produziert wurde. Es geht viel mehr darum, die Marke bekannter zu machen.

"Wir werden damit nicht viel Geld verdienen. Es ist mehr eine Marketing-Sache. Es ist positiv für das Ansehen der Marke. Auch wenn wir etwas Geld verdienen, ist das nicht der eigentliche Zweck des Films. Die Aufgabe des Films besteht darin, Assassin's Creed bei den Leuten bekannter zu machen. Wir haben zwar unsere Core-Fans, aber wir würden das Franchise gerne mehr Menschen näher bringen, die dann vielleicht zukünftige Assassin's Creed-Spiele kaufen," so Alain Corre.

News Michael Sosinka