Assassin's Creed 4: Black Flag

Mehrspieler-Server sind online, Ubisoft setzt Ranglisten beim Spielstart zurück

Die Server des Mehrspieler-Modus von Assassin's Creed 4 - Black Flag sind online. Da manche Spieler schon vor dem Start an eine Spielversion gelangen, setzt Ubisoft die Server beim Spielstart allerdings zurück.

Screenshot

Die Mehrspieler-Server von "Assassin's Creed 4: Black Flag" sind online. Zum offiziellen Start des Action-Adventures setzt Hersteller Ubisoft dessen Ranglisten allerdings wieder zurück, um die Sache für alle Spieler fair zu halten.

Denn wer schon vorher an eine Spielversion gelangt, kann sich bereits im Mehrspieler-Modus austoben. Und somit würden die Ranglisten bereits im Vorfeld schon gefüllt, was nicht im Sinne von Ubisoft wäre, so der leitende Mehrspieler-Gestalter Tim Browne.

Dafür wäre es aber nicht so schlimm, wenn manche Spieler schon vor dem Erscheinungstermin von "Assassin's Creed 4: Black Flag" das Spiel in den Händen halten würden.

"Assassin's Creed 4: Black Flag" erscheint am 29. Oktober für die PS3 und Xbox 360. Die Versionen für den PC und die Wii U folgen am 21. November, während die PS4 und Xbox One zum jeweiligen Konsolenstart mit dem Piraten-Abenteuer bedient werden.

Bei Black Flag bringt es euch übrigens mehr Punkte, wenn ihr einen Gegner stilvoll um die Ecke bringt.

Lichtet den Anker und setzt die Segel! Der neue Teil der „Assassin's Creed“-Reihe sticht in See und setzt Kurs auf „Fluch der Karibik“ und Master & Commander“. Denn die Piraten kapern Ubisofts Spiele-Schlachtschiff. Statt dem intellektuellen George Washington wird nun der raubeinige Blackbeard grosse Reden schwingen, statt durchs stinkende Boston wird über weisse Sandstrände flaniert und Bürgerkriegskonflikte weichen gigantischen Seeschlachten.

News DeteHo