Assassin's Creed 3

4 Millionen Englische Pfund in PR-Kampange gesteckt

Oft ist sie nicht zu übersehen, manchmal einfach nur penetrant: Die Hype- und PR-Maschinerie. Mittlerweile ist auch bekannt, wie viel Ubisoft sich die Verbreitung von "Assassin's Creed 3" im Vereinigten Königreich kosten lässt.

ScreenshotViele Experten gehen davon aus, dass "FIFA 13" und "Call of Duty: Black Ops 2" sich um den Thron des besten Weihnachtsspiels streiten werden. Wenn man jedoch einmal sieht, wie viel Geld Ubisoft in die Verbreitung und Bekanntmachung von "Assassin's Creed 3" steckt, könnte es für EA und Activision doch ein wenig eng werden.

Zum Beispiel investiert das französische Unternehmen über 4 Millionen Pfund in PR-Maßnahmen in England und dem vereinigten Königreich.

Ein Zeichen, zwei Sätze, das Ende von "Assassin’s Creed: Brotherhood". Es sind die letzten Worte von Shaun Hastings, die andeuten wo die Reise mit "Assassin’s Creed 3"“, jener Mega-Marke von Ubisoft hingeht. "Ich kenne dieses Symbol. Es ist ein Phrygischer Hut. Es steht für Freiheit...und das hier ist das Auge der Freimaurer. Die beiden Symbole kommen nur in einer Zeit vor...".

News Flo