Apple

iWatch namens Apple Watch offiziell angekündigt

Wie Gerüchte schon angedeutet haben, hat Apple während der gestrigen Präsentation offiziell die iWatch vorgestellt. Na gut, eigentlich heißt sie Apple Watch und soll im Frühjahr 2015 offiziell auf den Markt kommen. UPDATE: Wir haben die Apple Watch bereits angetestet.

Screenshot

Unter dem Namen Apple Watch verbergen sich generell drei Uhren: ein normales Modell, eine Sportuhr mit Aluminium-Gehäuse und eine goldene Uhr für gutbetuchte Nutzer. Alle drei Varianten werden in zwei Größen (38mm und 42mm) sowie in unterschiedlichen Armband-Designs ausgeliefert. Die Display-Oberfläche oder die Ziffernblätter können je nach Geschmack eingestellt werden. Gleichzeitig gibt es verschiedene Verschluss-Mechaniken. Die Apple Watch wird per MagSafe geladen.

Die intelligente Uhr wird generell mit einem Drehrad an der Seite bedient, der sogenannten „Krone“. Durch diese Steuerung kann durch die Menüs navigiert werden oder in Bildern sowie Landkarten gezoomt werden. Unter der Krone befindet sich ein Knopf, mit dem eine Art Schnellwahl aufgerufen werden. Dank dem kleinen Touchscreen kann zudem das Hauptmenü gesteuert werden.

Screenshot

Für die Inbetriebnahme der Apple Watch wird ein iPhone 5 vorausgesetzt (iPads funktionieren nicht=. Generell bietet die Uhr Siri, mit deren Hilfe zum Beispiel Termine im Kalender erstellt werden können. Ist jener Termin fällig, erscheint eine Push-Nachricht auf dem Display. Dasselbe funktioniert mit iMessages, welches dank vorgefertigten Antworten schnell zu bedienen ist. Alternativ steht die Diktierfunktion zur Verfügung und mit Apple Maps wird die Uhr schnell zum Navigationsgerät. Um stetig die Gesundheit im Auge zu behalten, befindet sich auf der Rückseite ein Pulsmesser.

Screenshot

Das war es aber noch lange nicht, denn dank dem WatchKit können Entwickler beliebte oder gar neue Apps für die Apple Watch entwickeln. Die Push-Nachricht von Twitter und Facebook sind da keine Überraschung. Eigene Anwendungen kommen bereits von Pinterest, American Airlines und Nike. Apple selber arbeitet an einer Fitness-App und einer Workout-App. Dazu werden die zurückgelegte Distanz und Schritte gemessen und der Nutzer wird darauf aufmerksam gemacht, wann es Zeit für Sport ist.

Die Apple Watch kostet in der einfachsten Ausführung 349 US-Dollar und wir haben sie bereits einem ausführlichen Hands-On-Test unterzogen: 

http://www.games.ch/10510-apple-watch/artikel/vorschau-v149ak0055.php

Screenshot

News Katja Wernicke