Langes Meeting bei BioWare

Nach der Kritik an Anthem & den Arbeitsvorgängen

Wird sich die Situation bei BioWare nach der Berichterstattung von Kotaku zum Positiven ändern? In dieser Woche gab es ein langes Meeting.

Screenshot

Der Kotaku-Bericht über BioWare und die Entwicklung von "Anthem" hat viele Missstände beim Studio aufgedeckt. Und wie es aussieht, nimmt das Management die ganze Sache durchaus ernst. Wie Kotakus Jason Schreier erfahren hat, gab es in dieser Woche ein langes Meeting bei BioWare.

"BioWare hielt am Mittwoch ein langes All-Hands-Meeting für die Mitarbeiter ab, um über verschiedene Themen zu sprechen, die sowohl intern als auch in der Berichterstattung von Kotaku angesprochen wurden (Produktionspraktiken, Frostbite, usw.). Ein paar Leute, mit denen ich gesprochen habe, sind optimistisch, was Veränderungen betrifft, aber andere sind da viel skeptischer," so Jason Schreier.

"Anthem" ist die neue IP, welche das erste Mal an der E3 2017 in L.A. gezeigt wurde.

Michael Sosinka News